FDP.Die Liberalen
Wiesendangen
Ortspartei Wiesendangen
10.11.2018

Die FDP Wiesendangen sagt Ja zur Einzonung des Arbeitsplatzgebietes und zum Garderobenbau Sportanlage Rietsamen

An der Mitgliederversammlung vom 6. November 2018 hat die FDP Wiesendangen ihre Parolen für die beiden grossen Geschäfte an der Gemeindeversammlung vom 26. November 2018 gefasst.
Die Parteimitglieder haben sich mit sehr grosser Mehrheit für ein Ja zu den beiden Geschäften «BZO Teilrevision – Einzonung Arbeitsplatzgebiet beim Bahnhof» und «Ersatzbau Garderoben, Sportanlage Rietsamen» ausgesprochen.

Arbeitsplatzgebiet
Wiesendangen verfügt über zu wenige Arbeitsplätze auf dem Gemeindegebiet, es sind dies nur 21 Arbeitsplätze pro 100 Einwohner, dies ist deutlich unter dem Durchschnitt der umliegenden Gemeinden. Dies führt dazu, dass zu viele Wiesendanger für Ihre Arbeit die Gemeinde verlassen müssen.
Viele Gewerbetreibende aus Wiesendangen wollen ihr Geschäft wenn möglich auf Gemeindegebiet betreiben. Sie können dies nicht, weil dafür der Platz fehlt, mit dieser Vorlage wird eine Reserve für die nächsten 15-20 Jahre geschaffen.
Das vom Pro Komitee unter starker Beteiligung der FDP ausgearbeitete Konzept zur Gestaltung, Ökologie und Energie spricht die Mitglieder der FDP sehr an. Sie unterstützen ein Vorhaben entlang diesen innovativen und doch realistischen Ideen sehr. Der mit dem Landeigentümer ausgehandelte Vertrag ist der richtige Rahmen dafür.
Die FDP sieht in diesem Projekt eine einmalige Chance für Wiesendangen.

Flyer des Pro Komitees zum download.

Garderobengebäude
Der Ersatzbau des Garderobengebäudes auf dem Sportplatz Rietsamen ist dringend notwendig, denn das bestehende Garderobengebäude kann den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Der FC wurde viel grösser und die Vorschriften zur Trennung von Geschlechts- und Altersgruppen in den Garderoben macht eine neue Lösung zwingend, zudem ist eine energetische Sanierung notwendig.
Dieses Anliegen wurde in der FDP intensiv diskutiert und es wurden vor allem auch Fragen zum Energiekonzept und zu den doch hohen Kosten beleuchtet. Am Schluss überzeugte auch dieses Projekt durch seine Ausgewogenheit.

Deshalb empfiehlt die FDP Wiesendangen am 26. November 2018 ein Ja zu den beiden Vorlagen.